DMX Bühnenansicht

Menü: (../images/Menu/Menu_DMX.png DMX Licht) -> (../images/Menu/Menu_DMX_StageView.png DMX Bühnenansicht)
Hier werden alle Lampen verwaltet und bedient.
Die Lampen können als Bildansicht oder in tabellarischer Form dargestellt werden.
StageView

Das Auswählen einer Lampe
Das Hinzufügen einer Lampe
    Lampentyp Auswählen
Das Löschen einer Lampe
Die Lampendarstellung in der Bildansicht
    Zustandsanzeige/Schnellauswahl
    Deaktivierte Regler/Kanäle
    Solo-Funktion
    Mute-Funktion
    Scale-Funktion
    Warnhunweis
Die tabellarische Ansicht
Lampeneigenschaften
Der Lampenfilter
Lampen Tracking
Die Verwendung in der Timeline anzeigen
Auswahl einer Lampe / mehrerer Lampen
    Gleichzeitiges Regeln mehrerer Lampen
Das Abrufen von festen Funktionen
Warnung: Die liveSHOWsoftware ist entwickelt für die Steuerung von Theaterscheinwerfern.
Die Verwendung von sicherheitskritischen DMX Geräten (z.B. Flammenwerfern, Pyrotechnik oder ähnliches) obliegt Ihrer eigenen Verantwortung, es wird vom Autor keinerlei Haftung bei der Verwendung von sicherheitskritischen Geräten übernommen.

Das Auswählen einer Lampe

Wenn Sie mit der Maus einfach mitten auf eine Lampe klicken, so bekommt diese einen blauen Rahmen und ihr Lampenmischpult wird in der rechten Hälfte angezeigt. Genaueres weiter unten Auswahl einer Lampe / mehrerer Lampen.
Die Bedienung der Mischpultelemente wird erläutert unter - Die Bedienung der Kontrollelemente

Das Hinzufügen einer Lampe

Der Bühnenansicht können Lampen hinzugefügt werden oder auch bestehende Lampen gelöscht werden







Hizufügen einer Lampe. Es wird ein Lampenauswahl-Fenster geöffnet
FrameDeviceAdd
Lampenauswahl-Fenster
DeviceSettinngs Öffnet die Lampeneigenschaften einer ausgewählten Lampe, siehe Lampeneigenschaften.
Alternativ können Sie auch doppelt auf die Lampe klicken.
Button_DeviceTracking Öffnet das Lampentracking für alle ausgewählten Lampen, siehe Lampentracking.
Markiert alle Objekte in der Timeline, die die ausgewählten Lampen verwenden (bei denen die ausgewählten Lampen an sind).
Öffnet das Fenster der Lampengruppen.
In einer Lampengruppe kann eine Lampenauswahl gespeichert und wieder hergestellt werden.
Hierbei werden nicht die Lampen selbst gespeichert, sondern nur die getroffene Auswahl.
DeviceFilter Hier können die Lampen nach bestimmten Kriterien gefiltert werden, siehe Lampenfilter.
DeviceDelete Löscht alle ausgewählten Lampen.


Lampentyp Auswählen

DeviceSelection

Hier können Sie aus allen dem Programm bekannten Lampentypen einen auswählen.
Wird hier der Typ Ihrer Lampe nicht mit aufgeführt, so können Sie mit dem DMX Lampeneditor den Lampentyp selbst anlegen oder auf der liveShow Software Homepage (www.liveshowsoftware.de) nachschauen, ob es ihn schon gibt. Beim Lampeneditor gibt es auch die Möglichkeit Lampentypen zu importieren.

Es kann gleich ein Name für die Lampe bestimmt und die DMX-Adresse eigestellt werden. Die DMXAdresse stellt sich per Standard auf die nächste mögliche freie Adresse ein, dies hängt von der bisherige Adressenbelegung der schon vorhanden Lampen und der Kanalanzahl der neu hinzuzufügenden Lampen ab. Die DMX-Adresse kann später auch noch geändert werden.

Name Hier können Sie einen Lampennamen angeben.
Wenn Sie in der Anzahl mehrere Lampen angeben, so wird automatisch dem Namen ein Index hinzugefügt.
Der Name kann später auch noch geändert werden.
Anzahl Hier können Sie angeben wieviele Lampen des ausgewählten Typs hinzugefügt werden sollen.
Hinweis:
Wenn Sie eine DMXUniversum angegeben haben, so wird automatisch die nächste freie DMX Startadresse herausgesucht. Wenn Sie mehrere Lampen hinzufügen, so wird die nächste freie Startadresse ermittelt, nach der alle neuen Lampen in Folge adressiert werden können.
Wird keine freie Adresse gefunden, so wird die Adresse 1 verwendet.
Sie können jedoch jederzeit eine andere Startadresse angeben.
Add Fügt der Bühnenansicht die Lampe(n) des ausgewählten Typs hinzu, die Einstellungen, wie Name und DMXAdresse, werden übernommen.
Hinweis:
Wird eine Lampe der Bühnenansicht hinzugefügt, so wird intern eine Kennung für die Lampe erzeugt (diese ist nicht zu sehen). Wird eine zweite Lampe hinzugefügt, so bekommt diese eine andere Kennung, auch wenn die Lampe denselben Lampentyp und vielleicht denselben Namen besitzt
Cancel Bricht das Hinzufügen einer Lampe ab.

Wenn Sie eine Lampe hinzugefügt haben, wird diese in der Bühnenansicht links oben als Bild dargestellt.



Sie können mit gedrückter linker Maustaste das Bild der Lampe in der Bühnenansicht verschieben.
Hinweis: Wenn Sie mehrmals hintereinander Lampen hinzufügen, werden diese diese alle übereinander dargestellt. Sie sollten jedes Lampenbild nach dem Hinzufügen auf die passende Position schieben.

Das Löschen einer Lampe

DeviceDelete Löscht alle ausgewählten Lampen
ACHTUNG: Die Lampen werden auch aus allen Lichtstimmungen entfernt.

Die Lampendarstellung in der Bildansicht

DeviceView

Eine Lampe wird mit ihrem Bild dargestellt. Mit gedrückter linker Maustaste kann die Lampendarstellung in der Bühnenansicht frei verschoben werden.

Auswahl einer Lampe
Eine Lampe wird durch einfaches Anklicken (in der Mitte des Lampenbildes) ausgwählt.
Weitere Lampen können mit gedrückter Shift-/Strg-Taste ausgewählt werden.

Ein Doppelclick öffnet das Eigenschaftenfenster der Lampe.

Eine ausgewählte Lampe wird durch einen blauen Rahmen dargestellt.
Wird eine Lampe ausgewählt, so erscheint im rechten Fensterteil ihr spezifische Mischpult, wie es durch den Lampeneditor definiert wurde. Mit diesem Mischpult können die Werte der ausgewählten Lampe eingestellt werden.
Sind mehrere Lampen ausgewählt, so werden im Lampenmischpult nur diejenigen Kontrollelemente (Regler) angezeigt, die bei allen ausgewählten Lampen zur Verfügung stehen.


Zustandsanzeigen-Schnellauswahl
Der Zustand der Lampe wird über kleine Quadrate angezeigt. Diese entsprechen den Zustandsanzeigen des Lampenmischpults.
DeviceViewShortChoiceMarked <- MixerShoertChoiceMarked
Durch Anklicken einer der Zustandsanzeigen öffnet sich eine Schnellauswahl:. In dieser können Sie diskrete Werte schnell einstellen.
DeviceViewShortChoice5

Sind DMX Presets definiert und betreffen diese den Regler, so werden zusätzlich noch die DMX-Presets gelistet. Ein Klick auf ein DMX Preset stellt dann den Regler auf die Werte aus dem DMX Preset.

DeviceViewShortChoiceMarked
Für jeden Regler einer Lampe wird ein kleines Kästchen angezeigt. Werden nicht alle Kästchen angezeigt, so kann die Kästchenreihe mit gedrückter linker Maustaste horizontal verschoben werden.

Deaktivierte Regler/Kanäle einer Lampe
Regler, die inaktiv sind werden mit einem roten Rahmen um die Schnellauswahl dargestellt.
Disabled_DeviceViewDisabled_Fader
Ob ein Regler inaktiv (disabled) ist oder nicht wird durch den Lampentyp festgelegt - siehe DMX Lampen Editor.
Einen inaktive Regler können Sie zwar manuell verstellen, aber durch die Timeline oder durch das Abspielen eines Jingles wird der Reglerwert nicht verändert.
Dies soll verhindern, dass Spezialeigenschaften einer Lampe (z.B. 'Lampe an' bei einem Scanner) sich dauernd verstellen. In den Eigenschaften der einzelnen Lichtobjekte in der Timeline kann die Deaktivierung aufgehoben werden, so dass die Werte z.B. beim Abspielen der Timeline verändert werden (siehe Objekt-Einstellungen).

Für die Vorausberechnung deaktivierte Regler/Kanäle einer Lampe
In der Lampendefinition können Regler/Kanäle einer Lampe nur für die Vorausberechnung deaktiviert werden. Diese Regler haben einen orangenen Rahmen um die Schnellauswahl.

DisabledAdjustment_DeviceView DisabledAdjustment_Fader
Vorausberechnung: Die Timeline berechnet für alle Lampen, die gerade nicht verwendet werden (Dimmerkanal = 0) alle Kanäle voraus. Das heißt, die Lampen werden bis auf den Dimmerkanal so eingestellt, wie sie bei der nächsten Verwendung benötigt werden. Dies ist durch das nächste Lichtobjekt in der Timeline festgelegt, in der die Lampe einen Dimmerwert >0 besitzt.
Wird ein Regler/Kanal einer Lampe nur für die Vorausberechnung deaktiviert, so wird dieser durch die Timeline nicht voreingestellt, sondern fadet bei einem Szenenübergang mit.
Diese Einstellung wird durch die Lampentyp festgelegt kann aber für jedes Lichtobjekt (in der Timeline oder Jingles) in den Objekteinstellungen verändert werden.


Deaktivierung einer Lampe
Eine Lampe kann deaktiviert werden. Hierzu klicken Sie auf das grüne Quadrat rechts unten.
DeviceView_Active
Bei einer deaktivierten Lampe ist das Quadrat rot gefüllt.
Ist eine Lampe deaktiviert, werden für all ihre Kanalwerte der Wert 0 gesendet.Sie können zwar das Mischpult der Lampe noch bedienen, ihre Werte ändern und in Lichtstimmungen speichern, aber diese Werte werden nicht an die Lampe übertragen.
Diese Funktion ist sinnvoll wenn z.B. auf der Bühne eine Lampe aus Versehen verschoben wurde und diese jetzt z.B. das Publikum blendet!

ViewSolo
Solo-Funktion
Durch das Anklicken des Kästchens mit dem gelben Rahmen kann die Solo-Funktion ein- und ausgeschalten werden. Bei eingeschalteter Solo-Funktion werden intern alle anderen Lampen gemutet (siehe Mute-Funktion) und nur die Lampen mit eingeschalteter Solo-Funktion übertragen die Werte an das DMX-Universum. In anderen Worten, auf der Bühne sind nur die Lampen mit eingeschalteter Solo-Funktion zu sehen. Ist die Solo-Funktion eingeschalten so wird das Kästchen mit gelber Farbe gefüllt. Die Reglerwerte sind davon nicht betroffen, das heißt, Sie können Lichtstimmungen speichern und auch die Reglerwerte der gemuteten Lampen werden mit abgespeichert.
 
Mjute5
Mute-Funktion
Durch das Anklicken des Kästchens mit dem pinkfarbigen Rand kann die Mute-Funktion ein- und ausgeschalten werden. Bei eingeschalteter Mute-Funktion werden 0 Werte an den DMX-Kreis gesendet. Die deaktivierten Kanäle sind davon nicht betroffen (anderst als bei der Deaktivierung der Lampe). Die Regler-Einstellungen werden beibehalten, d.h. Sie können die Regler verändern und auch Lichtstimmungen speichern, die Werte werden nur nicht ausgegeben.

Scale
Scale-Funktion
Besitzt eine Lampe einen Dimmer-Kanal, so kann der Dimmerwert für die Dauer einer Show prozentual erhöht oder erniedrigt werden (0% - 200%)..
Dies kann erreicht werden, indem die Maus über die Scale-Anzeige gefahren und das Mausrad gedreht wird oder mit gedrückter linker Maustaste die Maus nach oben oder unten bewegt wird.
Über das Fenster "Lampen-Eigenschaften" kann der Wert textuell eingegeben werden. Ist der Wert auf 100 (%) eingestellt, wird die Anzeige unsichtbar. Die Scale-Funktion ist sinnvoll, wenn bei der Show festgestellt wird, dass eine Lampe grundsätzlich zu hell oder zu dunkel eingestellt wurde. Bei Lampen, die keinen Dimmer besitzen ist diese Funktion nicht vorhanden. Die Scaleeinstellung wird beim Speichern des Projektes nicht mit abgespeichert.


Warnhinweis
Besteht ein DMX-Adressenkonflikt zu einer anderen Lampe, so erscheint ein Warnhinweis
DeviceView_Warning

Die tabellarische Ansicht

Die tabellarische Ansicht ersetzt das Patchfeld
StageView_Table
Alle Lampen werden mit ihrem Namen und ihren DMXAdressen-Einstellungen in einer Tabelle dargestellt.
Manche Lampeneigenschaften wie z.B. Name und DMXAdresse (Universum, Startadresse,..) können direkt in der Tabelle geändert werden (Doppelklick in Tabellenzelle, oder einfach Klick bei Listenauswahl, z.B. Universum)..
Durch Anklicken einer Spaltenüberschriften kann die Sortierung geändert werden. Die Spalten können an der Spaltenüberschrift auch komplett verschoben werden.

Die Spalten im Einzelnen:
Aktiv Hier kann eine Lampe deaktiviert oder aktiviert werden (siehe auch  Deaktivierung einer Lampe)
Eine deaktivierte Lampe wird mit einem roten Kästchen dargestellt.
Name Name der Lampe kann durch Doppelklick auf die Tabellenzelle verändert werden.
Sektor Manche Lampen benötigen mehr als ein Universum., solch eine Lampe besitzt mehrere DMX-Eingänge (jedem Eingang muss ein DMX Universum und eine Startadresse zugeordnet sein). Dies wird durch den Lampentyp bestimmt (siehe Lampeneditor)
Besitzt eine Lampe mehrere DMX Eingänge, so taucht die Lampe in der Tabelle auch mehrmals auf. Jeder DMX-Eingang wird in einer extra Zeile dargestellt.
Dies kann hier nicht verändert werden!
An% Diese Spalte zeigt an, ob die Lampe aktuell verwendet wird oder nicht.
Die Werte können verändert werden.
leer Die Lampe besitz einen Dimmer und ist aus (Dimmerwert = 0)
Wert Die Lampe besitzt einen Dimmer und ist an (Dimmerwert wird in Prozent dargestellt)
leer
 mit orangenem
 Rahmen
Die Lampe besitzt keinen eigentlichen Dimmer, sondern einen Dimmerersatz und ist aus (Dimmerersatz Wert = 0)
Wert
 mit orangenem
 Rahmen
Die Lampe besitzt keinen eigentlichen Dimmer, sondern einen Dimmerersatz und ist an (Dimmerersatz in Prozent)
-
roter Rahmen
Die Lampe besitzt keinen eigentlichen Dimmer und keinen Dimmerersatz, somit kann keine Aussage darüber getroffen werden ob die Lampe an oder aus ist.
-> Zeigt den Namen des Szenenübergangs an, ab dem die Lampe wieder verwendet wird.
Ein "-" zeigt an, dass die Lampe bis zum Ende des Projektes nicht mehr verwendet wird.
Es kann zwar sein, dass die Lampe aktuell verwendet wird (siehe "An") , aber es existiert kein weiterer Szenenübergang, nach dem die Lampe nochmals an ist.
solo Hier kann die Lampe auf solo gestellt werden, siehe Solo-Funktion
mute Hier kann die Lampe gemutet werden, siehe Mute-Funktion
Universum Zeigt das Universum an (siehe auch DMX Eingang). Das Universum kann verändert werden, ein Klick auf den Universumnamen öffnet eine Liste aller vorhandenen Universen..
Gibt es Adressenkonflikte mit anderen Lampen, so wird bei allen betroffenen Lampen, der Namen des Universums mit einem roten Rahmen dargestellt.
Adresse Zeigt die Startadresse an, dies kann durch einen Doppelklick auf die Startadresse auch verändert werden.
Gibt es Adressenkonflikte mit anderen Lampen, so wird bei allen betroffenen Lampen, der Namen des Universums mit einem roten Rahmen dargestellt.
Kanäle Zeigt die Anzahl der Kanäle an, die diese Lampe verwendet.
Hersteller Zeigt den Hersteller der Lampe an
Lampentyp Zeigt den Typ der Lampe an.
Stromquelle Hier wird die Stromquelle angezeigt, an die die Lampe angeschlossen ist. Ein Klick auf den Namen der Stromquelle öffnet eine Liste aller vorhandenen Stromquellen.
Sind zuviele Lampen an eine Stromquelle angeschlossen und die Leistung (Watt) der angeschlossenen Lampen übersteigt die Leistung der Stromquelle, so wird der Name der Stromquelle mit einem roten Rahmen angezeigt.
Leistung Hier wird die maximale elektrische Leistung der Lampe angezeigt (in Watt). Dies wird über die Lampendefinition bestimmt und kann hier nicht verändert werden.


Warnhinweis
Besteht ein DMXAdressenkonflikt zu einer anderen Lampe, so werden in der Tabelle die Universen und Adressen der betroffenen Lampen mit einem roten Rahmen dargestellt!
Unter Umständen kann dies gewollt sein, wenn Sie bewusst mehrere Lampen auf die gleiche Startadresse legen. In diesem Fall beachten Sie den Warnhinweis nicht.


Exportiert die Liste der Lampen in eineHTML Datei.
Diese Datei können Sie einfach mit enem Webbrowser anschauen. Um die Datei zu bearbeiten benötigen Sie ein Programm das HTML Seiten öffnen kann (z.B. Openoffice, NVU, Amarath).
Für den Export wird die Sortierung der Tabelle übernommen. Bei einem aktiven Lampenfilter werden nur die gefilterten Lampen exportiert.
Im Export wird für jede Lampe die Brenndauer mit angezeigt.
Bei Lampen, die mehrere Dimmerersatz - Regler besitzen, wird die Brenndauer pro Regler aufgelistet und deren Summe bei der Lampe angezeigt. Somit stimmt die angezeigte Summe der Brenndauer bei der Lampe nicht, aber man kann bei Lampen, die Verbrauchsmaterial benötigen (Nebelmaschinen, Flammenwerfer), den Verbrauch abschätzen.



Lampen-Eigenschaften

Durch Drücken von DeviceSettinngs(wenn nur eine Lampe selektiert ist) oder durch Doppelklick auf eine Lampe, öffnet sich ein Fenster, in dem die Eigenschaften der Lampe (Name, Universum, Startkanal, etc.) eingestellt werden können.
Ist die Lampe ein Scanner oder MovingHead so können hier auch die Pan Tilt Kanäle kalibriert werden.
Weiterhin können Dimmerkurven verändert werden oder eine Lampe durch eine andere ersetzt werden.

DeviceSettings_DMX ScannerCalibration
Lampen-Eigenschaften-Fenster               Scanner-Kalibrierung

Der Lampenfilter

Bei der Verwendung vieler Lampen ist  hilfreich die Darstellung der Lampen reduzieren zu können, hier bietet sich der Lampenfilter an.
In der Bildansicht werden dann alle ausgefilterte Lampen ausgegraut.
In der tabellarischen Ansicht sind dann nur die Lampen zu sehen, die dem Filterkriterium entsprechen. 



DeviceFilter

Auswahl eines Filters

Durch einen Mausklick auf die Auswahlbox öffnet sich eine Liste mit allen Filtermöglichkeiten.
DeviceFilterSelection

Bleibt nach der Filterung der Lampen nur eine einzelne Lampe übrig, so wird diese automatisch ausgewählt und ihr Lampenmischpult wird angezeigt.
Wenn Sie nach Lampengruppen filtern, werden alle passenden Lampen auch ausgewählt.

Wenn wieder alle Lampen angzeigt werden sollen, so verwenden Sie den Lampenfilter 'Alle'.


Invertieren der gefilterten Lampen
Der Knopf Button_DMXDeviceFilter invertiert den ausgewählten Lampenfilter. Ist die Invertierung aktiviert wird der Knopf mit einem roten Rahmen dargestellt.


Lampenfilter über das Suchfeld auswählen

DeviceFilterSearch.png
Die Auswahl der Lampenfilter kann bei sehr vielen Lichtstimmungen oder Lampen sehr lang werden.
In dem Textfeld rechts neben der Auswahlbox können Sie die Filteranzahl einschränken, indem Sie einen Suchtext eingeben. Der Suchtext bezieht sich auf den Namen des Filters.
Bleibt nur ein Filter übrig, so wird dieser automatisch ausgewählt.
Befindet sich in der Liste der Filter nur ein ControlGroup_SameValuesLampenfilter, so wird der Filter für diese Lampe automatisch ausgewählt. 

Wenn Sie die Namen der Universen, Lichtstimmungen etc. sinnig vergeben, so können Sie hiermit z.B. eine bestimmte Lampe finden, indem Sie deren Namen eingeben.


Die Lampen können nach folgenden Kriterien gefiltert werden:
Alle Es werden alle Lampen angezeigt.
ControlGroup_SameValues Verwendete Lampen Es werden nur Lampen angezeigt, die entweder in der Timeline oder in einem Jingle verwendet werden (Dimmerwert > 0)..
ControlGroup_SameValues Universum 'xxx' Es werden nur Lampen angezeigt, die mit dem ausgewählten Universum verbunden sind.
(Deren Sektor mit mit dem Universum verbunden ist)
Das Universum '---' bedeutet kein Universum, es werden also alle Lampen angezeigt, die mit keinem Universum verbunden sind.
ControlGroup_SameValues Stromquelle 'xxx' Es werden nur Lampen angezeigt, die an der ausgewählten Stromquelle angeschlossen sind.
ControlGroup_SameValues Auswahl in der Timeline Sind in der Timeline ein oder mehrere Lichtobjekte ausgewählt, so werden hier nur Lampen angezeigt, die in diesen Lichtobjekten verwendet werden (Dimmerwert > 0).
ControlGroup_SameValues Jingle Auswahl Es werden nur Lampen angezeigt, die in den ausgewählten Jingles verwendet werden (Dimmerwert > 0).
ControlGroup_SameValues Lichtstimmung 'xxx' Es werden nur Lampen angezeigt, die in der ausgewählten Lichtstimmung verwendet werden (Dimmerwert > 0).
ControlGroup_SameValues Lampengruppen Es werden nur Lampen angezeigt, die in den ausgewählten Lampengruppen verwendet werden.
ControlGroup_SameValues Objektgruppen Es werden nur Lampen angzeigt, die in den ausgewählten Objektgruppen verwendet werden.
ControlGroup_SameValues Lampen 'xxx' Es können einzelne Lampen ausgewählt werden.
ControlGroup_SameValues Lampentyp 'xxx' Es werden nur Lampen des ausgewählten Lampentyps angezeigt.

In den entsprechenden Fenstern "Ansicht DMX Lichtstimmungen", "Timeline", DMX Hardware Einstellungen",... finden Sie einen Button_DMXDeviceFilter Knopf, der automatisch die Bühnenansicht öffnet und entsprechend den Lampenfilter setzt.


LampenTracking

Ist mindestens eine der Lampen ausgewählt so wird mit einem Klick auf Button_DeviceTracking ein Fenster geöffnet, in dem alle ausgewählten Lampen und deren Verwendung in Lichtstimmungen oder Lichtobjekten dargestellt werden, siehe Lampentracking.

Die Verwendung in der Timeline anzeigen

Ist mindestens eine Lampe ausgewählt so werden mit einem Klick auf Button_TimelineSelection alle Objekte in der Timeline markiert (ausgewählt), die diese Lampe verwenden (Dimmer > 0). Genauer gesagt es werden alle Objekte in der Timeline ausgewählt in deren Lichtstimmungen, einer der ausgewählten Lampen an ist.

Auswahl einer Lampe / mehrerer Lampen

In der Bildansicht
Durch einen einfachen Klick auf das Bild einer Lampe
wird nur diese eine Lampe ausgewählt.
Die alte Auswahl wird entfernt
Durch einen einfachen Klick auf das Bild einer Lampe
mit gedrückter STRG- oder Shifttaste
  • Die Lampe ist noch nicht ausgewählt:
    Die Lampe wird der Auswahl hinzugefügt.
  • Die Lampe ist schon ausgewählt:
    Die Lampe wird von der Auswahl entfernt.
Wenn Sie die Maus außerhalb der Lampenbilder drücken
und dann mit gedrückter Maustaste über die Lampen fahren
  • Die erste Lampe über Sie fahren ist ist noch nicht ausgewählt:
    Dann werden diese und alle weiteren Lampen der Auswahl hinzugefügt.
  • Die erste Lampe über die Sie fahren ist  ausgwählt:
    Dann werden diese und alle weiteren Lampen von der Auswahl entfernt.
Hinweis:
Doppelklick auf ein Lampenbild
Das Eigenschaftenfenster der Lampe wird geöffnet.

In der tabellarischen Ansicht
Die Auswahl von Lampen in der Tabellenansicht geschieht durch markieren der entsprechenden Tabellenzeilen, dies entspricht in etwa dem Markieren, wie Sie es aus Textverarbeitungsprogrammen kennen.
Eine Lampe kann durch einen einfachen Mausklick in die entsprechende Tabellenreihe ausgewählt werden, die Reihe wird dann blau hinterlegt.
Durch das Halten der Strg-Taste können einzelne Lampen zur Auswahl hinzugefügt werden.
Durch das Halten der Shift-Taste können Lampen von - bis  ausgewählt werden.
Wenn Sie mit gedrückter Maustaste über die Tabellenzeilen fahren, so werden diese Lampen ausgewählt.

Gleichzeitiges Regeln mehrerer Lampen

Sind mehrere Lampen ausgewählt, so werden in der Mischpultansicht der Lampen nur noch die Regler dargestellt, die in allen ausgewählten Lampen vorhanden sind.
Zudem sind diese Regler jetzt gruppiert, sie bekommen einen farbigen Rahmen. Wenn sie einen Regler bewegen , so werden davon alle Lampen beinflusst.

FaderGroups

Die Art, wie sich die Änderung eines Reglers auf die anderen gleicher Funktionlität auswirkt, kann eingestellt werden, hierbei verändert sich auch der Rahmen um die Regler:
ControlGroup_SameValues Alle Regler werden auf den gleichen Wert eingestellt

Haben Sie mehrere Lampen ausgewählt und bewegen Sie z.B.den Dimmerregler, so werden die Dimmerregler aller anderen Lamoen auf den gleichen Wert eingestellt.
Hinweis: bei kalibrierten Scannern oder Movingheads können Sie den Pan/Tilt-Regler auf die virtuelle Ansicht umstellen, dann werden alle ausgewählten Lampen mit diesem Regler auf denselben Punkt gefahren.
Button_ControlGroup_Difference Alle Regler behalten ihren Unterschied /Differenz bei.

Steht der Regler der ersten Lampe 50% und der Regler einer zweiten Lampe auf 30% und bewegen sie den Regler um 10% nach oben, so steht er bei der ersten Lampe auf 60% und bei der zweiten Lampe auf 40%
Button_ControlGroup_Percent Alle Regler werden prozentual verändert

Steht der Regler der ersten Lampe 50% und der Regler einer zweiten Lampe auf 30% und bewegen sie den Regler um 10% nach oben, so steht er bei der ersten Lampe auf 60% und bei der zweiten Lampe auf 33% (um 10% seines aktuellen Wertes verändert)
Button_ControlGroup_Assimilate Die Regler werden nach oben oder nach unten angeglichen

Steht der Regler der ersten Lampe 50% und der Regler einer zweiten Lampe auf 30% und bewegen sie den Regler der ersten Lampe langsam auf 100% oder auf 0% so wandert der Regler der zweiten Lampe von 30% auf 100% oder eben auf 0% (Die Werte werden langsam angeglichen) 

Hinweis:
Sie können hier die Regler überziehen, das heißt Sie können einen Regler einer Lampe über die 100% oder unter die 0% hinausziehen. Der Regler dieser Lampe wird bei 100% oder 0% stoppen, aber die anderen Regler bewegen sich weiter.  Solange Sie die Auswahl nicht verändern können Sie die Regler auch wieder in den Ausgangszustand zurückbewegen.
 
Spielen Sie einfach mal etwas herum, um mit diesen Funktionen vertraut zu werden.

Hinweis: Unter Umständen entscheidet die Reihenfolge, wie Sie die Lampen markieren, darüber, was im Mischpult dargestellt wird.
Nehmen wir an, es gibt zwei Lampen. Die erste Lampe besitzt einen RGB Regler. Die zweite Lampe besitzt drei RGB Regler (hat drei RGB Segmente).
Wird zuerst die die erste Lampe ausgewählt un dann die zweite, so sieht man einen RGB Regler Segement. Wird z.B: der rote Regler bewegt, dann bewegen sich auch alle roten Regler der zweiten Lampe.
Wird zuerst die zweite Lampe ausgewählt so werden drei RGB Regler angezeigt. Wird nun die erste Lampe der Auswahl hinzugefügt, so ist nicht klar, wie die erste Lampe eingestellt werden muss, wenn einer der drei Rot-Regler der zweiten Lampe bewegt wird. Daher werden in diesem Fall KEINE RGB Regler angezeigt.

Das Abrufen von festen Funktionen

StageView_Functions

Um bei Scannern eine Lampe an- oder auszuschalten oder um bei Lampen eine vordefinierte Farbe anzuzeigen hat dieses Programm ein paar feste Funktionen vorgegegeben. So kann hier z.B. für alle Scanner oder Movingheads die Lampe ein- oder ausgeschalten werden. Es kann z.B. für alle Lampen, die eine Farbmischung oder ein Farbrad besitzen eine der Grundfarben (rot, grün, .. ,cyan, ..) eingestellt werden.
Die festen Funktionen werden als Bilder dargestellt und können durch Anklicken abgerufen werden können.

Entweder für die ausgewählten Lampen direkt unter dem Lampenmischpult oder für alle Lampen in der untersten Zeile.

ACHTUNG:
Die festen Funktionen müssen in den Lampentypen (siehe DMX Lampen Editor) definiert sein! Sind in den Lampentypen bestimmte Funktionen nicht definiert, so werden die Funktionbilder grau hinterlegt dargestellt und können auch nicht angeklickt werden.
/Button_Device_DefaultValues Stellt die ausgewählten Lampen / alle Lampen auf die Defaultwerte ein, wie sie in der Lampendefiniton (Lampeneditor) definiert wurden.
Button_Device_NullValues Nullt alle Werte der aus ausgewählten Lampen / aller Lampen.
FunctionsLampOnOff Lampe an/aus für die ausgewählten Lampen / alle Lampen, sofern diese Funktion in der Lampendefinition definiert wurde.
Dies gibt es vor allem bei Scannern/Movingheads mit Entladungslampen.
Icon_ShutterOpen Shutter öffnen, sofern diese Funktion in der Lampendefinition definiert wurde
FunctionsColor Stellt die entsprechende Farbe  für die ausgewählten Lampen / alle Lampen ein, sofern diese Funktion in der Lampendefinition definiert wurde.
Zusätzlich gibt es die DMX Preset Knöpfe
Öffnet eine Liste der Farben Presets. Wird ein Farben-Preset angeklickt stellen sich die Farben der Lampen (ausgewählten Lampen) so ein, wie es im Farben-Preset gespeichert wurde.
Alle anderen Lampenwerte bleiben erhalten. Wurde eine Lampe nicht im Preset gespeichert, wird sie nicht verändert.
Öffnet eine Liste der Positionen Presets. Wird ein Positions-Preset angeklickt stellen sich die Positionen der Lampen (ausgewählten Lampen) so ein, wie es im Positions-Preset gespeichert wurde.
Alle anderen Lampenwerte bleiben erhalten. Wurde eine Lampe nicht im Preset gespeichert, wird sie nicht verändert.