Jingles

Menü: (Menu_Windows Fenster) -> (../images/Menu/Menu_Jingles.png Jingles)

Normalerweise wird eine Show über die Timeline geplant und gesteuert. Für alle nicht planbaren oder unvorhergesehene Ereignisse gibt es die Jingles. Ein oder mehrere Jingle können jederzeit zusätzlich zur Timeline gespielt werden.
Somit ist es möglich:
Auch hier können in den Objekt-Eigenschaften eines Jingle, der Startzeitpunkt, das Ein-/Ausfaden, die Dauer uvm. eingestellt werden.

Jingle können auch gruppiert werden und alle Jingle einer Gruppe können gemeinsam gestartet werden. Dies ermögllicht das Zusammenstellen kleiner Abläufe.
So könnte z.B. eine Gewitterszenerie zusammengestellt werden:
Das Soundjingle Regen startet sofort, alle anderen Jingle werden etwas zeitverzögert (Objekteigenschaften Start). Alle 4 Jingle werden zu einer Jinglegruppe Gewitter hinzugefügt.
Die Jinglegrupp Gewitter kann jederzeit gestartet werden, egal was in der Timeline gerade gespielt wird.
../images/Jingles.png

Das Fenster besitzt drei Bereiche. Die Trennstriche lassen sich mit gedrückter linker Maustatste verschieben.

Im oberen Bereich können sie aus einer Sound Datei Ansicht Musikschnipsel mit der Maus hereinziehen. Aus den Musikschnipseln wird dann ein eigenständiges Soundobjekt (Sound-Jingle).
In den mittleren Bereich können Sie aus der Ansicht DMX Lichstimmungen Lichtstimmungen mit der Maus hereinziehen. Aus der Lichtstimmung wird dann ein eigenständiges Lichtobjekt (DMX-Jingle).
In den unteren Bereich können Sie aus der Medien Datei Ansicht Mediendaten mit der Maus hereinziehen. Aus den Mediendaten wird dann ein eigenständiges Medienobjekt (Media Jingle).

../images/Jingles/Sources.png

Mit gedrückter linker Maustaste lassen sich die Jingle in ihrem Fensterbereich verschieben.

Das Auswählen von Jingle
Objekteinstellungen
Das Abspielen der Jingle
Jingle Gruppen

Das Selektieren/Auswählen von Jingle


Sie können ein Jingle auswählen, indem Sie mit der Maus auf das Jingle klicken. Mit gedrückter Shift- oder Strg-Taste können weitere Jingle ausgewählt werden.
Ein ausgewähltes Jingle bekommt einen blauen Rahmen.




Eine andere Möglichkeit:
Bewegen Sie die Maus in einen freien Bereich und halten die linke Maustaste gedrückt, wenn Sie nun mit der Maus über die Jingle fahren werden diese ausgewählt oder aus der Auswahl entfernt:

hierbei gilt folgende Regel:
a) war das erste Jingle, dass Sie berühren nicht ausgewählt, so wird dies und alle weiteren Jingle ausgewählt
b) war das erste Jingle, dass Sie berühren ausgewählt, so wird dies und alle weiteren Jingle aus der Auswahl entfernt

Es ist erlaubt mehrere Jingle aus einem Bereich oder mehreren Bereichen (Sound, DMX oder Medien) auszuwählen und diese gleichzeitig abzuspielen.

Sind Jingle ausgewählt, so aktivieren sich die Knöpfe in der unteren Toolbar:
Play Spielt alle ausgewählten Jingle ab.
Play Pausiert alle ausgewählten Jingle.
Play Stoppt alle ausgewählten Jingle.
Öffnet das Jingle Gruppen Fenster.
Hier können Jingle gruppiert werden. Wird eine Jinglegruppe gestartet, so werden alle Jingle gestartet, die dieser Gruppe zugeordnet sind.
Delete Wenn nur ein Jingle ausgewählt ist, werden die Objekteinstellungen geöffnet.
Delete Alle ausgewählten Jingle werden gelöscht.
Button_SoundFrame.png Öffnet die Sounddatei Ansicht des ausgewählten Sound Jingle
../images/Jingles/Button_DMXDeviceFilter.png Zeigt in der DMX Bühnenansicht alle Lampen an, die von dem ausgewählten DMX Jingle verwendet werden (deren Dimmerwert > 0 ist).
oder Verändert das Verhalten von Movingheads beim Fade-Vorgang.
Ist das Symbol grau, bewegen sich die Movinheads während des Fade-Vorgangs mit ausgeschalteter Lampe (Blackout).
Ist das Symbol gelb,  bewegen sich die Movinheads während des Fade-Vorgangs mit eingeschalteter Lampe.
../images/Jingles/Button_MediaFrame.png Öffnet die Mediendatei Ansicht des ausgewählten Medien Jingle
ResizeFrame
Anfasser zum Ändern der Fenstergröße


Objekteinstellungen


Durch ein Doppelklick auf ein Jingle öffnet sich ein Fenster Objekt Einstellungen.

ObjectSettings
Hier können Sie die Eigenschaften eines Jingles, wie Name, Startzeitpunkt, Fadeparameter etc. einstellen.


Das Abspielen der Jingle

Das Abspielen der Jingle hat je nach Typ des Jingle unterschiedliche Auswirkungen:
Wird ein Jingle abgespielt, so wird der Hintergrund der Jingle-Darstellung orange. Wird das Abspielen pausiert, bleibt der Hintergrund orange.
Erst wenn ein Jingle komplett abgespielt wurde oder gestoppt wurde, wechselt der Hintergrund wieder auf Schwarz.

Sound-Jingle

Sound-Jingle werden parallel zur Timeline abgespielt. Das bedeutet die Sounddaten werden zusammengemischt.
Somit können z.B. zusätzliche Geräusche eingespielt werden.
SoundJingle

R5ewind Setzt den Playcurcor (nicht sichtbar) an den Anfang
Play Spielt den Sound ab dem Playcursor ab.
Der Knopf wechselt zum Pausenknopf
FadeOut Wenn ein Sound-Jingle gestartet ist , kann mit diesem Knopf das Jingle ausgefadet werden.
Die Ausfadezeit muss in den Objekteinstellungen des Jingles angegegben werden - siehe oben Objecteinstellungen.
Pause Pausiert das Abspielen der Playcursor bleibt an der aktuellen Stelle stehen
Der Knopf wechselt zum Abspiel./Startknopf
Stop Stoppt das Abspielen und setzt den Playcursor an den Anfang.


DMXJingle

DMXJingle überschreiben die Kanalwerte aus der Timeline. Das bedeutet, dass das in der Jingle eingestellte Licht Vorang hat.
Werden mehrere Jingle hintereinander gestartet, so überschreibt das zuletzt gestartete Jingle alle vorhergehenden Jingle.

Somit können Situationen abgefangen werden, in denen z.B. ein Künstler ungeplant ins Publikum geht und dort Licht benötigt.
Tip: Sollen bestimmte Lampen oder Lampenregler nicht überschrieben werden, so können diese Lampen/Lampenregler in den Objekteinstellungen deaktiviert werden. Ein Doppelklick auf das Jingle öffnet die Objekt Einstellungen.
Dies ist nützlich, wenn eine Lichtstimmung zusätzlich zur aktuellen Stimmung in der Timeline angezeigt werden soll.
DMXJingle
R5ewind Setzt den Playcurcor (nicht sichtbar) an den Anfang
Play Startet das DMXObjekt.
Der Knopf wechselt zum Pausenknopf
Pause Pausiert das Abspielen der Playcursor bleibt an der aktuellen Stelle stehen
Der Knopf wechselt zum Abspiel-/Startknopf
Stop Stoppt das Abspielen und setzt den Playcursor an den Anfang.

Zusätzlich besitzt das DMXJingle noch einen Ein- und einen Ausfadeknopf.
Die Fadezeiten können in den Objekt-Einstellungen verändert werden.
Während des Ein- bzw. Ausfadens kann jederzeit der Pauseknopf gedrückt werden, der Playcursor bleibt an dieser Stelle stehen. Es kann von dieser Stelle aus weiter eingefadet oder ausgefadet werden.
FadeIn Das DMXObjekt wird eingefadet und pausiert nach der eingestellten Einfadezeit.
Das Jingle wird nicht vollständig abgespielt sondern hält nach dem Einfadevorgang an.  Die im Jingleobjekt zugewiesene Lichtstimmung bleibt erhalten.
FadeOut Das DMXObjekt wird ausgefadet und stoppt
Das Jingle stoppt automatisch (der PlayCursoer wird wieder an den Anfang gesetzt) nach dem Ausfadevorgang.

Alternativ können Sie mit der linken Maustaste auf einen der Knöpfe FadeInFadeOutdrücken, die Maustaste gedrückt halten und dann die Maus nach oben oder bewegen, um das DMXJingle ein oder auszufaden.

Um weich einfaden zu können müssen im DMXJingle die Ein- und Ausfadezeiten gesetzt werden - siehe Objekt Einstellungen.

Besonderheiten beim Abspielen von DMXJingle

Werden bei dem LichtObjekt (DMXJingle)  Lampen oder Regler einer Lampe deaktiviert (siehe Objekt Einstellungen), so werden diese Regler nicht von dem Jingle-Objekt, sondern weiterhin von der Timeline gesteuert!!
Werden mehrere DMXJingle gestartet, so gewinnt das zuletzt gestartete Jingle.


Besonderheit Movingheads: Bei Movingheads ist es meist nicht erwünscht, das eine Positionsänderung oder das Umstellen auf eine andere Farbe oder Gobo sichtbar ist.
Hierzu wird während des Ein- oder Ausfadens standardmäßig der Dimmer auf 0 gestellt. Soll eine Änderung sichtbar erfolgen, lässt sich dies mit dem Knopf ändern.
Sind die beteiligten Movingheads kalibriert (siehe Lampeneigenschaften Pan/Tilt-Kalibrierung),  so erfolgt eine Positionsänderung immer möglichst gerade - entsprechend der Kalibrierung.

Beispiel: Zuschauerlicht/Moderationslicht mit der Verwendung von Movingheads.
Sie wollen ein Zuschauerlicht per Jingle einstellen und bei dem Zuschauerlicht sind Movingheads beteiligt.

Einfache Variante: Sie erstellen eine Lichtstimmung für das Zuschauerlicht und ziehen diese Lichtstimmung in das Jingle-Fenster. Klicken Sie doppelt uf das Jingle, in den Objekt Einstellungen deaktivieren Sie alle Lampen, die nicht für das Zuschauerlicht zuständig sind.
Stellen Sie außerdem noch eine Ein- und Ausfadezeit ein, die dem Movinghead genügend Zeit gibt den Lampenkopf zu positionieren.
Achten Sie beim Starten des Jingle darauf, dass der Knopf ausgewählt ist. Jetzt werden beim Starten des Jingles alle Dimmer der beteilgten Movingheads auf 0 gesetzt, die neue Position angefahren und dann werden die Dimmer auf den eingestellten Dimmerwert gesetzt.
Elegante Variante: Um zu veremeiden, dass die beteilgten Movingheads schlagartig dunkel werden und dann wieder schlagartig hell werden, benötigen Sie drei Jingle:
Zum Einspielen des Zuschauerlichts starten Sie das Blackout-JingleFadeIn, dann das Positions-JingleFadeIn und dann das Dimmer-JingleFadeIn, dies hat folgenden Effekt:
Die Movingheads werden langsam dunkel, fahren auf die Position und werden dann langsam wieder hell - entsprechend der Dimmerwerte in der Lichtstimmung.des Zuschauerlichts.
Zum Herausfahren gehen Sie den Weg rückwärts Dimmer-JingleFadeOut, Positions-JingleFadeOut und zum Schluss Blackout-JingleFadeOut

Sie können auch diese drei Jingle einer Jinglegruppe zuweisen und gemeinsam starten, dann müssen Sie noch die Startzeitpunkte,  die Dauer und entsprechend die Ein-und Ausfadezeiten anpassen:

Das Blackout-Jingle startet zuerst,
das Positions-Jingle startet später und überschreibt dann das Blackout-Jingle,
das Dimmer-Jingle startet zuletzt überschreibt wiederum das Positions-Jingle.
Da in den Jingle entsprechend  Lampen und bestimmte Lampenfunktionen deaktiviert sind:
  werden die Dimmer heruntergefahren (Blackout), die Lampen ändern die Positionen (Position) und dann werden die Dimmer hochgefahren (Dimmer) 
  gegen Ende wird das Dimmer-Jingle  herausgefahren, dann das  Positions-Jingle und zuletzt wird das Blackout-Jingle herausgefahren.

Zum Einspielen des Zuschauerlichts faden Sie die Jinglegruppe ein. Ist das letzte Jingle eingefadet, so pausieren alle Jingle und der Einfade-Knopf wechselt zu einem Ausfade-Knopf - siehe weiter unten Jinglegruppen.

MedienJingle

Auf welchem Medien Server und wie das Medium (Bild/Video/Text) wiedergegeben wird, kann durch Doppelklick auf das MedienJingle in den Objekt Eigenschaften eingestellt werden.
Die Medien dürfen transparente Bereiche besitzen,

../images/Jingles/MediaJingle.png

Besitzt das MedienJingle eine roten Rahmen, so ist es entweder keinem MedienServer zugeordnet oder es besteht keine Verbindung zu dem MedienServer.

Medien-Jingle besitzen eine Z-Order  , die bestimmt ob ein Bild/Video/Text vor einem Anderen sichtbar ist. Dies entspricht in etwa der Layer-Technik aus Grafikprogrammen.
Hierbei gelten folgende Regeln:
  1. Je niedriger der Wert ist, desto weiter im Vordergrund landet das Medium (negative Werte sind erlaubt).
  2. In der Timeline bestimmen die MedienSpuren den Z-Order Wert.
    Die oberste Spur hat den Z-Order Wert 0, die nachste hat den Wert 1, ...
  3. Besitzen zwei Jingle denselben Z-Order Wert, so ist es zufällig welches Medium im Vordergrund landet.
Besitzt ein Jingle einen negativen Z-Order Wert, so wird das Medium vor allen Medien der Timeline sichtbar sein.

R5ewind Setzt den Playcurcor (nicht sichtbar) an den Anfang
Play Startet das MedienObjekt.
Der Knopf wechselt zum Pausenknopf
FadeOut Wenn ein Medien-Jingle gestartet ist , kann mit diesem Knopf das Jingle ausgefadet werden.
Die Ausfadezeit muss in den Objekteinstellungen des Jingles angegegben werden - siehe oben Objecteinstellungen.
Pause Pausiert das Abspielen der Playcursor bleibt an der aktuellen Stelle stehen
Der Knopf wechselt zum Abspiel-/Startknopf
Stop Stoppt das Abspielen und setzt den Playcursor an den Anfang.
Hier kann ein Z-Order Wert eingegeben werden. Durch Drücken der Return-Taste wird der Wert übernommen.
Je niedriger der Z-Order Wert ist, desto weiter im Vordergrund wird das Medium dargestellt.

Jingle Gruppen

Ein Klick auf den Button im Jingle Fenster öffnet das Jingle Gruppen Fenster.
Hier können ausgewählte Jingle aus dem Jingle Fenster zu Gruppen zusammengefasst werden und gleichzeitig gestartet werden.
 


Fügt eine neue Jinglegruppe hinzu.
Hierbei werden alle ausgewählten Jingle aus dem Jingle Fenster der Gruppe hinzugefügt.
Überschreibt die ausgewählte Jinglegruppe mit den ausgewählten Jingle des Jingle Fensters.
Dies ist nur möglich, wenn eine einzelne Jinglegruppe ausgewählt ist. Eine Jinglegruppe kann ausewählt werden, indem auf die entsprechende Tabellenzeilr geklickt wird.
Löscht alle ausgewählten Jinglegruppen.
Löscht alle leeren Jinglegruppen. Eine Jinglegruppe ist leer, wenn ihr keine Jingle zugeordnet sind.
Eine Jinglegruppe kann auch leer sein, wenn ihre zugeordneten Jingle aus dem Jingle Fenster gelöscht wurden.
Play Startet alle ausgewählten Jinglegruppen. Es werden alle Jingle gestartet, die den ausgewählten Jinglegruppen zugeordnet sind.
Hierbei wechselt die Hintergrundfarbe einer betroffenen Jinglegruppe:
Wenn alle Jingle der Jinglegruppe gespielt werden

Wenn nur eine oder einzelne Jingle aus der Jinglegruppe gespielt werden
FadeIn Fadet alle ausgewählten JingleGruppen ein, mit folgenden Regeln:
  • Ist das letzte Jingle einer Jinglegruppe eingefadet, so pausieren alle Jingle der Jinglegruppe.
  • Eine Jinglegruppe kann nur eingefadet werden, wenn aktuell keines ihrer Jingle läuft.
Im obigen Beispiel (DMX-Jingle - Zuschauerlicht) können Sie die Jinglegruppe einfaden.
Es werden alle drei Jingle (Blackout, Position, Dimmer)  gemeinsam gestartet, ist das letzte Jingle (Dimmer) eingefadet, so pausieren alle Jingle an der roten Linie:

Der Knopf wechselt auf den Ausfade-Knopf  FadeOut, mit diesem können Sie die pausierenden Jingle wieder starten. 
FadeOut Die ausgewählten und pausierenden Jinglegruppen werden ausgefadet (wieder gestartet).
Wurde eine Jinglegruppe eingefadet und alle Jingle der Jinglegruppe pausieren, so spielen diese weiter.
Pause Pausiert das Abspielen aller ausgewählten Jinglegruppen.
Stop Stoppt alle ausgewählten Jinglegruppen.
Wählt alle Jingle in dem Jingle Fenster aus, die den ausgewählten Jinglegruppen zugeordnet sind.

Hinweis: ein gleichzeitiges Starten von mehreren DMX-Jingle macht nur Sinn, wenn die Einstellungen (Deaktivieren von Reglern/Lampen, Startzeit, Dauer etc.) passen.