Jingles

Menü: (Menu_Windows Fenster) -> (../images/Menu/Menu_Jingles.png Jingles)

Normalerweise wird eine Show über die Timeline gesteuert. Für alle nicht planbaren Ereignisse gibt es die Jingles. Ein oder mehrere Jingle können jederzeit zusätzlich zur Timeline gespielt werden.
Somit ist es möglich:
Hierbei können in den Objekteigenschaften eines Jingle, der Startzeitpunkt, das Ein-/Ausfaden uvm. eingestellt werden.

Jingle können auch gruppiert werden und alle Jingle einer Gruppe können gemeinsam gestartet werden. Dies ermögllicht das Zusammenstellen kleiner Abläufe.
So könnte z.B. eine Gewitterszenerie zusammengestellt werden:
Das Soundjingle Regen startet sofort, alle anderen Jingle werden etwas zeitverzögert (Objekteigenschaften Start). Alle 4 Jingle werden zu einer Jinglegruppe Gewitter hinzugefügt.
Die Jinglegrupp Gewitter kann jederzeit gestartet werden, egal was in der Timeline gerade gespielt wird.
../images/Jingles.png

Das Fenster besitzt drei Bereiche. Die Trennstriche lassen sich mit gedrückter linker Maustatste verschieben.

Im oberen Bereich können sie aus einer Sound Datei Ansicht Musikschnipsel mit der Maus hereinziehen. Aus den Musikschnipseln wird dann ein eigenständiges Soundobjekt (Sound-Jingle).
In den mittleren Bereich können Sie aus der Ansicht DMX Lichstimmungen Lichtstimmungen mit der Maus hereinziehen. Aus der Lichtstimmung wird dann ein eigenständiges Lichtobjekt (DMX-Jingle).
In den unteren Bereich können Sie aus der Medien Datei Ansicht Mediendaten mit der Maus hereinziehen. Aus den Mediendaten wird dann ein eigenständiges Medienobjekt (Media Jingle).

../images/Jingles/Sources.png

Mit gedrückter linker Maustaste lassen sich die Jingles in ihrem Fensterbereich verschieben.

Das Auswählen von Jingle
Objekteinstellungen
Das Abspielen der Jingle
Jingle Gruppen

Das Selektieren/Auswählen von Jingles


Sie können ein Jingle auswählen, indem Sie mit der Maus auf das Jingle klicken. Mit gedrückter Shift- oder Strg-Taste können weitere Jingles ausgewählt werden.
Das Auswählen der Jingles geschieht in jedem Bereich (Sound, DMX oder Medien) getrennt.
Ein ausgewähltes Jingle bekommt einen blauen Rahmen.



Wenn Sie auf ein ausgewähltes Jingle klicken, so wird es wieder aus der Auswahl entfernt.

Eine andere Möglichkeit:
Bewegen Sie die Maus in einen freien Bereich und halten die linke Maustaste gedrückt, wenn Sie nun mit der Maus über die Jingles fahren werden diese ausgewählt oder aus der Auswahl entfernt:

hierbei gilt folgende Regel:
a) war das erste Jingle, dass Sie berühren nicht ausgewählt, so wird dies und alle weiteren Jingles ausgewählt
b) war das erste Jingle, dass Sie berühren ausgewählt, so wird dies und alle weiteren Jingles aus der Auswahl entfernt

Es ist erlaubt mehrere Jingles aus einem Bereich oder mehreren Bereichen (Sound, DMX oder Medien) auszuwählen und diese gleichzeitig abzuspielen.

Sind Jingles ausgewählt, so aktivieren sich die Knöpfe in der unteren Toolbar:
Play Spielt alle ausgewählten Jingles ab.
Play Pausiert alle ausgewählten Jingles.
Play Stoppt alle ausgewählten Jingles.
Öffnet das Jingle Gruppen Fenster.
Hier können Jingles gruppiert werden. Wird eine Jinglegruppe gestartet, so werden alle Jingles gestartet, die dieser Gruppe zugeordnet sind.
Button_SoundFrame.png Öffnet die Sounddatei Ansicht des ausgewählten Sound Jingles
../images/Jingles/Button_DMXDeviceFilter.png Zeigt in der DMX Bühnenansicht alle Lampen an, die von dem ausgewählten DMX Jingle verwendet werden (deren Dimmerwert > 0 ist).
../images/Jingles/Button_MediaFrame.png Öffnet die Mediendatei Ansicht des ausgewählten Medien Jingles
Delete Wenn nur ein Jingle ausgewählt ist, werden die Objekteinstellungen geöffnet.
Delete Alle ausgewählten Jingles werden gelöscht.
ResizeFrame
Anfasser zum Ändern der Fenstergröße


Objekteinstellungen


Durch Doppelklick auf ein Jingle öffnet sich ein Fenster Objekt Einstellungen.

ObjectSettings
Hier können Sie die Eigenschaften eines Jingles, wie Name, Fadeparameter etc. einstellen.


Das Abspielen der Jingle

Das Abspielen der Jingles hat je nach Typ des Jingles unterschiedliche Auswirkungen:
Wird ein Jingle abgespielt, so wird der Hintergrund der Jingle-Darstellung orange. Wird das Abspielen pausiert, bleibt der Hintergrund orange.
Erst wenn ein Jingle komplett abgespielt wurde oder gestoppt wurde, wechselt der Hintergrund wieder auf Schwarz.

Sound-Jingle
Sound-Jingles werden parallel zur Timeline abgespielt. Das bedeutet die Sounddaten werden zusammengemischt.
Somit können z.B. zusätzliche Geräusche eingespielt werden.
SoundJingle

R5ewind Setzt den Playcurcor (nicht sichtbar) an den Anfang
Play Spielt den Sound ab dem Playcursor ab.
Der Knopf wechselt zum Pausenknopf
Pause Stoppt das Abspielen der Playcursor bleibt an der aktuellen Stelle
Der Knopf wechselt zum Abspielknopf
Stop Stoppt das Abspielen und setzt den Playcursor an den Anfang.


DMXJingle
DMXJingle überschreiben die Kanalwerte aus der Timeline. Das bedeutet, dass das in der Jingle eingestellte Licht Vorang hat.
Somit können Situationen abgefangen werden, in denen z.B. ein Künstler ungeplant ins Publikum geht und dort Licht benötigt.
Tip: Sollen bestimmte Lampen oder Lampenregler nicht überschrieben werden, so können diese Lampen/Lampenregler in den Objekteinstellungen deaktiviert werden. Ein Doppelklick auf das Jingle öffnet die Objekt Einstellungen.
Dies ist nützlich, wenn eine Lichtstimmung zusätzlich zur aktuellen Stimmung in der Timeline angezeigt werden soll.
DMXJingle
R5ewind Setzt den Playcurcor (nicht sichtbar) an den Anfang
Play Spielt das DMXObjekt ab dem Playcursor ab.
Der Knopf wechselt zum Pausenknopf
Pause Stoppt das Abspielen der Playcursor bleibt an der aktuellen Stelle
Der Knopf wechselt zum Abspielknopf
Stop Stoppt das Abspielen und setzt den Playcursor an den Anfang.

Zusätzlich besitzt das DMXJingle noch einen Ein- und einen Ausfadeknopf.
Die Fadezeiten können in den Objekt-Einstellungen verändert werden.
Während des Ein- bzw. Ausfadens kann jederzeit der Pauseknopf gedrückt werden, der Playcursor bleibt an dieser Stelle stehen. Es kann von dieser Stelle aus weiter eingefadet oder ausgefadet werden.
FadeIn Das DMXObjekt wird eingefadet und pausiert nach der eingestellten Einfadezeit.
Das Jingle wird nicht vollständig abgespielt sondern hält nach dem Einfadevorgang an.
FadeOut Das DMXObjekt wird ausgefadet und stoppt
Das Jingle stoppt automatisch (der PlayCursoer wird wieder an den Anfang gesetzt) nach dem Ausfadevorgang.

Alternativ können Sie mit der linken Maustaste auf einen der Knöpfe FadeInFadeOutdrücken, die Maustaste gedrückt halten und dann die Maus nach oben oder bewegen, um das DMXJingle ein oder auszufaden.

Um weich einfaden zu können müssen im DMXJingle die Ein- und Ausfadezeiten gesetzt werden - siehe Objekt Einstellungen.

Besonderheiten beim Abspielen von DMXJingles

Werden bei dem LichtObjekt (DMXJingle)  Lampen oder Regler einer Lampe deaktiviert (siehe Objekt Einstellungen), so werden diese Regler nicht von dem Jingle-Objekt, sondern weiterhin von der Timeline gesteuert!!
Werden mehrere DMXJingles gleichzeitig abgespielt, so werden die Werte einer beteilgten Lampe addiert. Dies kann zu Artefakten führen, deshalb sollte darauf geachtet werden, dass in den Jingles die Lampen entsprechend deaktiviert werden.

Beispiel: Sie wollen ein Zuschauerlicht zusätzlich zum Licht auf der Bühne einblenden. Hierzu erstellen Sie eine Lichtstimmung, in der die Lampen für das Zuschauerlicht an sind. Diese Lichtstimmung ziehen Sie in das Jinglefenster. Dann klicken Sie doppelt auf das Jingleobjekt und deaktivieren in den Objekt Einstellungen alle anderen Lampen.
 

MedienJingle
Auf welchem Medien Server und wie das Medium (Bild/Video/Text) wiedergegeben wird, kann durch Doppelklick auf das MedienJingle in den Objekt Eigenschaften eingestellt werden.
Die Medien dürfen transparente Bereiche besitzen,

../images/Jingles/MediaJingle.png

Besitzt das MedienJingle eine roten Rahmen, so ist es entweder keinem MedienServer zugeordnet oder es besteht keine Verbindung zu dem MedienServer.

Medien-Jingle besitzen eine Z-Order  , die bestimmt ob ein Bild/Video/Text vor einem Anderen sichtbar ist. Dies entspricht in etwa der Layer-Technik aus Grafikprogrammen.
Hierbei gelten folgende Regeln:
  1. Je niedriger der Wert ist, desto weiter im Vordergrund landet das Medium (negative Werte sind erlaubt).
  2. In der Timeline bestimmen die MedienSpuren den Z-Order Wert.
    Die oberste Spur hat den Z-Order Wert 0, die nachste hat den Wert 1, ...
  3. Besitzen zwei Jingle denselben Z-Order Wert, so ist es zufällig welches Medium im Vordergrund landet.
Besitzt ein Jingle einen negativen Z-Order Wert, so wird das Medium vor allen Medien der Timeline sichtbar sein.

R5ewind Setzt den Playcurcor (nicht sichtbar) an den Anfang
Play Spielt das MedienObjekt ab dem Playcursor ab.
Der Knopf wechselt zum Pausenknopf
Pause Stoppt das Abspielen der Playcursor bleibt an der aktuellen Stelle
Der Knopf wechselt zum Abspielknopf
Stop Stoppt das Abspielen und setzt den Playcursor an den Anfang.
Hier kann ein Z-Order Wert eingegeben werden. Durch Drücken der Return-Taste wird der Wert übernommen.
Je niedriger der Z-Order Wert ist, desto weiter im Vordergrund wird das Medium dargestellt.

Jingle Gruppen

Ein Klick auf den Button im Jingle Fenster öffnet das Jingle Gruppen Fenster.
Hier können ausgewählte Jingle aus dem Jingle Fenster zu Gruppen zusammengefasst werden und gleichzeitig gestartet werden.
 


Fügt eine neue Jinglegruppe hinzu.
Hierbei werden alle ausgewählten Jingle aus dem Jingle Fenster der Gruppe hinzugefügt.
Überschreibt die ausgewählte Jinglegruppe mit den ausgewählten Jingle des Jingle Fensters.
Dies ist nur möglich, wenn eine einzelne Jinglegruppe ausgewählt ist. Eine Jinglegruppe kann ausewählt werden, indem auf die entsprechende Tabellenzeilr geklickt wird.
Löscht alle ausgewählten Jinglegruppen.
Löscht alle leeren Jinglegruppen. Eine Jinglegruppe ist leer, wenn ihr keine Jingle zugeordnet sind.
Eine Jinglegruppe kann auch leer sein, wenn ihre zugeordneten Jingle aus dem Jingle Fenster gelöscht wurden.
Play Startet alle ausgewählten Jinglegruppen. Es werden alle Jingle gestarted, die den ausgewählten Jinglegruppen zugeordnet sind.
Hierbei wechselt die Hintergrundfarbe einer betroffenen Jinglegruppe:
Wenn alle Jingle der Jinglegruppe gespielt werden

Wenn nur eine oder einzelne Jingle aus der Jinglegruppe gespielt werden
Pause Pausiert das Abspielen aller ausgewählten Jinglegruppen.
Stop Stoppt alle ausgewählten Jinglegruppen.
Wählt alle Jingle in dem Jingle Fenster aus, die den ausgewählten Jinglegruppen zugeordnet sind.