Abspiel Kontrolle

Fenster - Abspiel Kontrolle'

Die Abspiel Kontrolle steuert das Abspielen der Timeline
PlayControl

Zeitanzeige
Starten Stoppen
Sprünge zu Szenenbrücken

Funkmaus Fernsteuerung
Fernsteuerung über externe Geräte (Android)

Die Zeitanzeige der PlayCursor:

PlayControl_Timebar
In der oberen Zeile wird die Position des Sound-Cursors angezeigt, zum einen der Szenenübergang in dem Sie sich gerade befinden und die Zeit innerhalb der Timeline.
Entsprechend wird dies für den Licht-Cursor und den Medien-Cursor angezeigt.
Mittels der Knöpfe PlayStart32 PlayPause32 können entweder Sound, Licht oder Medien Cursor einzeln gestartet und gestoppt werden.

Die Zeitanzeige bis zur nächsten Aktion (Szenenbrücke):

TimeRecording

Hier wird die Zeit bis zur nächsten Szenenbrücke angezeigt. Beim Abspielen der Timeline wird diese Zeitangabe rückwärts laufen.
Je nachdem, ob eine Sound-, Licht- oder Medienszenenbrücke als nächstes kommt, wird die Zeit bis zu dieser Szenenbrücke angezeigt.
Im Prinzip kann diese Zeitangabe als Zeit bis zur nächsten Aktion interpretiert werden.

Die Zeit wird auf mehrere Arten angezeigt:
TimeRecording_Normal Weiße oder grüne Schrift
schwarzer Hintergrund
Es sind mehr als 30 Sekunden Zeit bis zur nächsten Aktion
Die weiße Schrift zeigt die Zeit an, wie die Szenenbrücken in der Timeline arrangiert sind.
Die grüne Schrift zeigt die aufgenommene Zeit an (siehe unten)
TimeRecording_Warning1 Orangene Schrift Es sind weniger als 30 Sekunden bis zur nächsten Aktion
TimeRecording_Warning2 Rote Schrift mit rotem Rahmen Es sind weniger als 10 Sekunden bis zu nächsten Aktion
TimeRecording_Warning_Stopped
TimeRecording_Warning_OneStopped
Der Hintergrund wird rot Dies bedeutet, dass entweder der Ton oder das Licht oder alle drei angehalten wurden
Hier können 3 Fälle unterschieden werden:
  • Ton-, Licht-, und Mediencursor haben angehalten -> Die Zeitanzanzeige stoppt
  • Der Ton-, Licht-, oder Mediencursor hat vor der nächsten Szenenbrücke angehalten, einer der anderen Cursor läuft weiter -> Der Hintergrund ist rot, aber die Zeit für den laufenden Cursor wird angezeigt
  • Es wurde eine Zeit aufgenommen (sieher weiter unten) und einer oder alle drei Cursor haben angehalten -> die restliche aufgenommene Zeit wird heruntergezählt bis sie auf 0 steht. 

Zeit aufnehmen

Das Arrangement der Szenenbrücken in der Timeline wird unter Umständen nicht dem wirklichen Zeitablauf der Show entsprechen. Entweder wurde der Bereich zwischen zwei Szenenbrücken aus Sicherheitsgründen größer gewählt, oder er ist kürzer, weil eben nur das Licht beteiligt ist.
Um dennoch eine grobe Abschätzung über die wirkliche Dauer zu haben, lässt sich die Zeit zwischen zwei Szenenbrücken beim Abspielen der Show mitstoppen.
Der Zeitaufnahme-KnopfButton_TimeRecord schaltet das Aufnehmen der Zeit an oder aus.
Sie können den  Zeitaufnahme-Knopf schon vor Beginn der Show anklicken oder während die Show läuft.
Gemessen wird jeweils die Zeit ab der laufenden Szenenbrücke, bis der Cursor die nächste Szenenbrücke anfährt. Die aufgenommene Zeit wird zur Eigenschaft der laufenden Szenenbrücke und kann auch in dem Einstellungsfenster der Szenenbrücke (Doppelclick auf die Szenenbrücke - Szenenbrücken Einstellungen) manuell verändert werden.
Folgende Regeln sollten Sie beachten::
Erst wenn eine Zeit mitgestoppt wurde, ist es auch möglich mit Button_TimeSwitch zwischen der Zeit, wie in der Timeline arrangiert und der aufgenommenen Zeit umzuschalten.
Die aufgenommene Zeit wird mit grüner Schrift angezeigt.

Der Knopf  löscht alle aufgenommenen Zeiten.
 

Starten und Stoppen:

Die Schaltflächen reagieren, wenn die linke Maustaste losgelassen wird.
Wenn Sie die Maustaste auf eine der Schaltflächen gedrückt haben und die Aktion abbrechen wollen, bewegen Sie die Maus (bei gedrückter Maustaste) weit weg von der Schaltflächen und lassen dann die Maustaste los.
Rewind Setzt alle Cursor an die Anfangsposition
Play Startet das Abspielen von Sound, DMX und Medien
Pause Stoppt das Abspielen von Sound, DMX und Medien
Stop Stoppt das Abspielen von Sound, DMX und Medien und setzt alle Cursor an die Anfangsposition
Forward Setzt alle Cursor an die Endposition

Sprünge zu Szenenbrücken:

Gesprungen wird immer zu der nächstliegenden Szenenbrücke oder Haupt-Szenenbrücke, entweder der nächsten oder der vorhergehenden.
Dies ist etwas schwierig in Worte zu fassen, am besten probieren Sie es einfach aus.

Bei Sprüngen zur nächsten Szenenbrücke: Es springt immer der Cursor weiter (Sound, DMX und Medien), der sich am weitesten links befindet. Der letzte Cursor holt praktisch die anderen Cursor ein.
Bei Sprüngen zur vorhergehenden Szenenbrücke: Es springt immer der Cursor zurück (Sound, DMX und Medien), der sich am weitesten rechts befindet.

Die Schaltflächen reagieren, wenn die linke Maustaste losgelassen wird.
Wenn Sie die Maustaste auf eine der Schaltflächen gedrückt haben und die Aktion abbrechen wollen, bewegen Sie die Maus (bei gedrückter Maustaste) weit weg von der Schaltflächen und lassen dann die Maustaste los.

Sprünge zur nächsten/vorhergehenden Szenenbrücke

Gesprungen wird zur nächstliegende Szenenbrücke, dies kann eine normale Szenenbrücke oder eine HauptSzenenbrücke sein. Ist es eine HauptSzenenbrücke, so springen alle Cursor zu dieser Brücke.
PreviousScenebridge Springt zur vorhergehenden Szenenbrücke
NextScenebridge Springt zur nächsten Szenenbrücke

Sprünge zu Haupt-Szenenbrücken:

Hier springen immer alle Cursor zu der nächstliegenden Haupt-Szenenbrücke, normale Szenenbrücken werden übersprungen.
PreviousMainScenebridge Springt zu vorhergehenden Haupt-Szenenbrücke
NextMainScenebridge Springt zur nächsten Haupt-Szenenbrücke

Funkmaus/Presenter-Fernsteuerung:

Das Abspielen kann auch mit einer Funkmaus oder einem Presenter ferngsteuert werden.
Ein Presenter ist ein kleines Funkgerät (USB oder Blurtooth), das eine Tatstatur mit wenigen ausgewählten Tasten simuliert, er wird meistens für das Steuern von PowerPoint Präsentationen verwendet.

MouseRemoteControlBefindet sich der Mauszeiger innerhalb dieses Rechtecks, so ist die Fernsteuerung aktiviert (hierbei wird der Hintergrund grün).
Mit den Maus- und/oder Presentertasten kann das Abspielen der Timeline gesteuert werden.



Was durch einen Tastenklick ausgelöst wird kann individuell eingestellt werden, indem auf das Einstellungssymbol Settingsrechts unten geklickt wird.


Es öffnet sich das Fenster Maus Fernsteuerung Einstellungen
MouseControlSettings
Hier kann eingestellt werden welcher Befehl durch welche Maustaste und nach wievielen Klicks oder durch welche Taste (Presenter / Tstatur) ausgeführt wird.
Zusätzlich kann bestimmt werden, ob die Aktion durch Klicken oder beim Loslassen der Maustaste stattfindet.
Soll die Aktion erst beim Loslassen der Maustaste stattfinden, kann man die Taste schon länger gedrückt halten und erst wenn die Taste losgelassen wird startet die Aktion.


Um die Maustaste oder die Presenter-, Tastaturtaste für eine Aktion auszuwählen, bewegen Sie die Maus in das graue Quadrat neben der Aktion. Das Quadrat wird nun grün.
Jetzt können Sie eine Maustaste drücken, dies geht auch mehrmals, die Klicks werden gezählt. Oder Sie drücken eine Taste auf Ihrem Presenter oder der Tastatur.
Rechts neben dem Qudrat wird für die Maus die gedrückte Maustaste, Klickanzahl und für den Presenter / die Tastatur die gedrückte Taste angezeigt.

Wenn Sie die Entferne- oder Backslashtaste drücken, so wird sowohl die Maustaste, als auch die Taste des Presenters / der Tastatur gelöscht.

Achtung:
manche Maus-/Presentertasten werden direkt vom Betriebssystem verarbeitet und können hier nicht verwendet werden.

Um die Mausklicks zählen zu können, ist eine Verzögerung notwendig, die unter Delay eingestellt werden kann.
Achtung: ist die Verzögerung zu kurz, so werden vielleicht nie alle Mausklicks gezählt. Mit einem Touchscreen oder einem Fussschalter ist man langsamer als mit einer Maus.

In der Regel ist:
MouseButton 1 = linke Maustaste
MouseButton 2 = mittlere Maustaste
MouseButton 3 = rechte Maustaste
Mit den Aktionen  und  können ausgewählte Jingles gestartet oder beendet werden - siehe hierzu Jingles..

Tipps:

Fernsteuerung über Androidgeräte

Außer der Mausfernsteuerung gibt es noch die Möglichkeit, den Ablauf über ein externes Gerät zu steuern. Momentan ist dies nur auf Androidgeräten möglich. Dank der grafischen Oberfläche kann hier gezielter gesteuert werden und sogar das Abspielen von Jingles ist möglich.
Die Fernsteuerung über ein externes Gerät, wie z.B. ein Android Smartphone wird unter Remote Einstellungen erläutert.