SPIT Protokoll

Für eine Show ist es manchmal notwendig, dass mehrere Gewerke (Licht, Sound, Medien, Animationstechnik, Tontechnik...)  zusammenarbeiten.
Jedes Gewerke wird eine eigene Steuerung/Software verwenden. Bislang war das Zusammenspiel zwischen den Steuerungen/Software nur über MIDI oder über einen Timecode möglich.
Das SPIT Protokoll bietet eine zusätzliche und für den Anwender einfachere Möglichkeit, Aktionen zeitgenau zu synchronisieren und zu planen. Aber auch voehandene Techniken, z.B. MIDI, lassen sich etwas freier in das Zusammenspiel der Gerwerke integrieren. Der SPIT_MIDIClient (siehe Downloads) ist ein Anwendungsbeispiel für das SPIT Protokoll.
 

SPIT Protokoll

Die Idee

Eine Steuerung / Software (z.B. die liveShowSoftware) übernimmt die Rolle eines SPIT Servers. Mehrere Clients (z.B. eine Animationssoftware, Mischpult...) können sich an dem SPIT Server über das Netzwerk (UDP Protokoll) anmelden. Voraussetzung ist, dass alle das SPIT Protokoll implementiert haben.

Sowohl auf dem SPIT Server, als auch auf dem SPIT Client können Trigger erzeugt werden. Die Trigger werden über den SPIT Server an alle SPIT Clients verteilt.
Der SPIT Client kann einem oder mehreren Triggern eine Aktion zuweisen. Wird der Trigger vom SPIT Server abgespielt, so werden alle SPIT Clients benachrichtigt und können jeweils die Aktion ausführen, die sie dem Trigger zugewiesen haben.

SPIT Protokoll Beschreibung

SPIT Protokoll deutsch

Test Client

SPIT_TestClient (Java Programm)

Installation / Start

auf dem Rechner muss Java installiert sein.

  • Laden Sie die zip-Datei herunter und entpacken Sie diese
  • Öffnen Sie den entpackten Ordner und klicken zwei mal auf SPIT_TestClient.jar.

Sourcecode für den Test Client

Sie können den Sourcecode für den SPIT Test Client frei und ohne Einschränkung verwenden.

In der zip-Datei befinden sich zwei Ordner:

  • SPITLibrary, hier finden sie Java Klassenbibliotheken zur Realisierung eines SPIT Clients
  • SPIT_TestClient ist ein Test Client, der die SPITLibrary verwendet.

SourceCode (Netbeans Projekt Java)