Szenenbuch

Aus den Szenenübergängen der Timeline erstellt die liveSHOWsoftware automatisch ein Szenenbuch.

Hier sind alle Szenenbrücken für alle drei Bereiche (Sound, Licht und Medien) chronologisch aufgelistet. Sie sehen die Namen der jeweiligen Szenenbrücke, die Sie beliebig vergeben können.

Mit dem Play-Button können Sie jederzeit eine Szenenbrücke starten. Der aktuell laufende Inhalt wird ausgefadet und der Inhalt nach der Szenenbrücke eingefadet, wie es in der Szenenbrücke festgelegt wurde.

Sie haben hier noch ein paar weitere Eingabemöglichkeiten.

Über und unter der Szenenbrücke können Sie Text als Regieanweisungen eingeben (im Bild bei "Start..", "End.."). Bei der Verwendung einer oder mehrerer Android Fernbedienungen kann diese Regieanweisung auch vorgelesen werden.

Wenn mal eine Szene/Nummer ausfällt, können  Sie auch die entsprechende Szenenbrücken deaktivieren (im Bild grünes Quadrat). Die Szenenbrücke und der nachfolgende Inhalt wird übersprungen, die Timeline spielt an der nächsten Szenenbrücke weiter.

...

Sind Sprünge zu anderen Szenenbrücken definiert, so werden diese hier angezeigt und können auch deaktiviert werden.

Die übrige Zeit bis zur nächsten Szenenbrücke wird nach dem Namen der Szenenbrücke angezeigt, so behalten Sie immer den Überblick, wann der nächste Wechsel erfolgt.

Textbuch

In das Textbuch kann ein langer Text (RTF-Format) geladen werden. Dies kann z.B. der komplette Text eines Theaterstücks oder eine ausführliche technische Anweisung sein.

In den Text können Szenenübergänge eingepflegt werden. Diese Szenenübergänge können direkt aus dem Textbuch heraus gestartet werden. Auf Wunsch scrollt der Text automatisch an die Stelle des aktuell gestarteten Szenenübergangs. Die aktuellen Szenenübergänge (Sound, DMX, Medien, Hauptszenenübergänge) werden mit einem farblichen Rahmen gekennzeichnet.

Der Text kann im Textbuch bearbeitet und auch ausgedruckt werden.

 

Mit dem Szenenbuch und dem Textbuch erfolgt kein Szenenwechsel an falscher Stelle.