Für nicht planbare Inhalte (Sound, Licht, Medien) bietet die liveSHOWsoftware das Jingle-Fenster an.

In das Jingle-Fenster können sie, wie in der Timeline, mit der Maus Inhalte aus Sounddateien, Lichtstimmungen oder Mediendateien ziehen. Es entstehen dann jeweils Jingle Objekte, die Sie während der Show jederzeit zusätzlich abspielen können.

Ein Beispiel: In einer Jonglagenummer wollen Sie, immer wenn aus Versehen ein Ball fällt, ein Boing-Geräusch einspielen. Hierzu öffnen Sie die Boing-Sounddatei und ziehen den Inhalt in das Jingle-Fenster. Dort wird ein Soundobjekt angezeigt, ein Klick auf den Play-Button spielt das Boing-Geräusch ab - Fertig.

Ein Doppelklick auf ein Objekt öffnet ein Fenster, in dem Sie z.B. Ein- und Ausfadezeiten einstellen können.

Bei DMX Objekten (ob aus der Timeline oder einem Jingle) lassen sich bestimmte Lampen oder auch nur bestimmte Funktionen ausgewählter Lampen deaktivieren. Auf diesem Weg kann zum .Beispiel jederzeit ein Zuschauerlicht per Jingle eingeblendet werden, bei dem nur die Zuschauerlampen durch das Jingle verändert werden und alle anderen Lampen bekommen ihre Werte weiterhin aus der Timeline.